Aktivität

  • Der Strand

    Der Strand befindet sich 50 m von der Residenz Patrizia entfernt und ist nicht nur einer der schönsten Strände am See, sondern befindet sich auch in einer optimalen Lage für Sportarten wie Windsurf, Kitesurf und Segeln.
    Auf der Rückseite der Residenz beginnen hingegen die Wälder des Monte Giove, ein ideales Wanderziel und Ausgangspunkt für faszinierendes Trekking.

  • Cannobio und der Lago Maggiore

    Die Residenz Patrizia befindet sich in Cannobio, einem renomierten Touristikzentrum am Lago Maggiore, nur wenige Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt. Diese Stadt hat ihr typisches charakteristisches Zentrum am See erhalten, mit den kleinen Gassen, den versteckten Plätzen und der romantischen Uferpromenade.
    Unter den vielen interessanten Gebieten am Lago Maggiore sind sicherlich das Tessin und das Cannobina-Tal zu erwähnen.

  • Die Schweizer Seite des Sees

    Per ultima, ma non per questo meno importante la Valle Maggia, ricca di sentieri, fiumi, laghi alpini e testimonianze di storia e arte.
    Molto interessante Bosco Gurin, comune più alto del Ticino con i suoi 1507 metri sul livello del mare, abitato quasi esclusivamente dai discendenti dei colonizzatori Walzer. Da visitare, anche la Cascata di Feroglio, con un salto di più di 80 metri, il più alto della regione.

  • La Valle Cannobina

    La Valle Cannobina, nell’entroterra di Cannobio, è l’ideale per chi ama fare gite ed escursioni.
    Partendo da Cannobio per una gita nella valle, si consiglia una sosta a: Malesco, S.M. Maggiore, Re e Ponte Brolla.

  • Locarno

    Locarno ist auch ein idealer Ausgangspunkt für schöne Ausflüge in die bezaubernden Täler und die spektakulären Berge der Umgebung. Sehenswert sind das Maggia-Ttal, das Verzasca-Tal und das Centovalli.

    Das letztere verbindet Locarno mit Domodossola und ist bereits seit der römischen Zeit bekannt. Die beste Gelegenheit die Schönheiten dieses Tals zu bewundern und wahrzunehmen ist sicherlich eine Fahrt mit der “Centovalli-Bahn”, die in hundert Minuten das Centovalli durchquert und das Vigezzo-Tal erreicht. Die Täler bieten eine grandiose Naturkulisse mit Wasserfällen, saftigen Wiesen und enormen Schluchten und Brücken, ein atemberaubendes Erlebnis.

  • Verzasca-Tal

    Am Anfang des Verzasca-Tal hat man fast das Gefühl, man macht einen Sprung zurück in der Zeit. Die besondere geografische Lage hat den Erhalt im Originalzustand begünstigt, so dass man hier heute noch einen ländlichen Aspekt vorfindet, den man nur schwer in anderen Gebieten antreffen kann. Die besonders charakteristischen Orte sind Vogorno, Lavertezzo und Sonogno.
Im erstgenannten Ort gibt es auch Strukturen um Bungy Jumping auszuüben, die beiden anderen Orte sind interessant aufgrund der kulturellen Geschichte.
Besonders hervorzuheben ist die römische Brücke in Lavertezzo und das Völkerkundemuseum in Sonogno.

  • Monte Tamaro und den Monte Limidario-Gridone

    Immer noch von Locarno ausgehend kann man den Monte Tamaro und den Monte Limidario-Gridone erreichen. 
Den ersten Berg kann man leicht mit einer Seilbahn erreichen. Vom Gipfel aus geniesst man ein ein herrliches Panorama. Eine der schönsten Voralpenüberquerungen, die Strecke Tamaro-Lema, beginnt bei diesem Berg. Zu sehen sind der Lago Maggiore, der Luganer See, umgeben von den majestätischen Alpen mit dem Monte Rosa und dem Matterhorn.

    Um zum Monte Limidario-Gridone zu gelangen, fährt man von Brissago bis nach Mergugno oder Cortaccio, wo ein Parkplatz ist und der Weg zum Gipfel zu Fuss weiterführt. Auf diesem Wanderweg ist die Berghütte “Al Legn” (1800 m) ausgeschildert, wo man das ganze Jahr über das Panorama auf den Lago Maggiore geniessen kann.

  • l’Orrido di S.Anna

    Sehenswert ist auch die Schlucht von S. Anna, mit der mittelalterlichen Kirche und der römischen Brücke. Ein weiteres Ausflugsziel nur wenige Kilometer von Cannobio entfernt ist Carmine Superiore, ein mittelalterliches Dorf auf einem Felsvorsprung, das einen herrlichen Blick auf einen Grossteil des Sees bietet.

  • Parco Nazionale della Val Grande

    Für diejenigen, die ihre Hand auf mehr anspruchsvollen Wanderungen versuchen, ist es der Nationalpark Val Grande, das unbestrittene Reich der Natur, mit üppiger und abwechslungsreichen Vegetation. Angesichts der Merkmale des Parkgebiets ist wild und schroff, empfiehlt es sich, seine Spuren sehr sorgfältig und wenn möglich zu beantworten, von erfahrenen Führern begleitet.

  • Dossola-Tal

    Nicht zu vergessen das Dossola-Tal, ein noch unberührtes Naturparadies, wo vor allem Vogogna hervorzuheben ist, mit einem authentischen mittelalterlichen Zentrum mit dem Palast Pretorio (1348) und dem Schloss aus dem XIV Jh.

  • Macugnaga

    Eine weitere Perle ist Macugnaga, ein Dorf, das von der Walserkolonie um das Jahr 1200 gegründet wurde, mit einem sehenswerten Hausmuseum der Walser und dem Museum der Goldgrube Guja. Für die Liebhaber des Alpenpanoramas gibt es Wanderwege, die den Blick auf die herrlichen Gletscher des Monte Rosa bieten.

  • Cannobio und Einkaufen

    Wer gerne Sport treibt oder einen Einkaufsbummel macht, dem bietet Cannobio viele Möglichkeiten. Fussball- oder Tennisplätze, eine Leichtathletikbahn, Fahrradwege, öffentlicher Badestrand, wo jede Art von Wassersport getrieben werden kann und die Möglichkeit besteht Ausrüstungen auszuleihen oder Kurse zu belegen. Zum Beispiel Windsurfen, Segeln, Wasserski und Tauchen.

  • In der Nähe

    Eine Reihe kleiner Geschäfte für Bekleidung, Weinhandlung und Lebensmittel, nicht zu vergessen der interessante Wochenmarkt am Sonntag warten auf alle, die gerne einen Einkaufsbummel unternehmen. In der Nähe von Verbania befindet sich Alessi, renomiertes Haushaltswarenunternehmen mit modernem Design, und die Firma Sergio Tacchini mit Verkaufsstelle direkt ab Werk. Die erste Firma befindet sich in Crusinallo (Omega), die zweite in Gravellona Toce (Verbania).

Wer noch weitere Gelegenheiten sucht, dem empfehlen wir das Einkaufszentrum “Fox Town” mit über 80 Geschäften in Mendrisio und Mailand (120 km von Cannobio), Metropole des Designs und der Mode, mit dem berühmten Modeviertel: von Via Montenapoleone bis Via della Spiga und weiter über Via Manzoni bis Via Sant’Andrea.

Markt Besuch und Sport Biken Joggen ect.

Total perfekt gelegen : Pool - Sauna - Tiefgarage - Kinderfreundlich - Hunde Freundlich - Zentrumsnah - 3 Minuten zum Markt und See, Tennisplatz - Minigolf- Skateranlage ect. Schöne angenehme Anlage mit grossen Zimmer .....

Albert M. (Colonia)